1699CEC7-C01B-4B74-8817-E17136E7AC75.jpeg

Mirjam

Yoga hatte für mich von Anfang an etwas Faszinierendes. Die Achtsamkeit mit mir und meinem Körper, mich dem Flow hinzugeben, die ruhigen, fliessenden oder auch anspruchsvollen Asanas zu praktizieren. Meditation als Teilaspekt des Yoga war eine prägsame Erfahrung. Und auch zu lernen, was der Atem für eine wichtige Rolle für das Wohlbefinden spielt.

 

Mehrere Jahre trainierte ich TosoX (früher Tae Bo), mit welcher Sportart ich vor allem die physischen Grenzen ausreizte und ich merkte dort, wie wichtig das Dehnen/Stretching für mich war.

 

So kam Yoga in mein Leben, etwas komplett anderes. Ruhiges. Erdendes. Ein schöner Ausgleich. Beweglichkeit. Flexibilität. Körperarbeit. Mich spüren. Meine Energie fliessen zu lassen. Auf Neues einlassen. Meinem Körper etwas Gutes tun und mich mental stärken.

 

Mit Yoga bin ich eins mit mir, spüre eine schöne Verbindung von meinem Körper mit meinem inneren Selbst. Bewegung. Ein gutes Gefühl. Frieden. Glück. Tiefe Dankbarkeit.

 

Yoga gehört zu mir, wie auch meine anderen Sportarten und meine Liebe zum Tanzen. Bewegung ist meins!

 

Mein yogischer Ausbildungsweg

  

2022 RYT 200​​h bei Regula Guldimann (Niyama Basel)